Das Differential (Quaife Torsen Differential QDF4H)

Es gibt mehrere Versionen der Sperrdifferentiale, die verhindern, dass das Drehmoment auf ein Rad übertragen wird, das weniger Haftung hat. Bei Standard Differentialen, geht nämlich die gesamte Antriebsleistung an das Rad, das weniger Haftung hat.

Lamellensperren: altbekannt, billig, z.B. im Porsche 944 ziemlich Serie, auch Drexler liefert hier eine große Auswahl. Dies hat aber alle bekannten Nachteile von gesperrten Differentialen, allen voran Verschleiß (zwischen 100...150'km sind die Beläge abgenutzt und die Sperrwirkung verschwunden). Außerdem werden Partikel der Reibscheiben in das Getriebe abgegeben und zerstören die Wälzlager. Ein häufiger Ölwechsel wäre her angebracht. Das machen nicht mal Porsche Besitzer.... Dann hat so ein Reibscheiben-Sperrdifferential bei normaler Kurvenfahrt mit gleicher Radhaftung am Boden höhere Fahrwiderstände.

Torsen-Sperren: auch Helical Differential im englischen Sprachraum. Quaife ist hier ein Hersteller. Dieser Differential Typ arbeitet mit Schneckenrädern und verteilt die Kraft an die Räder mit mehr Haftung. Das "entlastete" Rad bekommt also weniger Drehmoment, die Drehmomentverteilung ist also nicht statisch über eine Federvorspannung gegeben. Das hat den Vorteil, dass bei normaler Kurfenfahrt mit nahezu gleicher Drehmomentverteilung auch keine höheren Fahrwiderstände auftreten.
Hier die Beschreibung der Bauart.

Und dann eine weitere Runde Recherche, ich bin happy, inzwischen gibt es ein Torsen-Sperrdifferenatial für den Murena, also eigentlich für den Citroen CX, der ja das gleiche Getriebe hat. Das Quaife QDF4H. Dies wird zwar bei den Importeuren für ca. 1000 Euro angeboten ist aber nicht lieferbar, da zu wenig Nachfrage. Ein holländischer Getriebeinstandsetzer kauft immer größere Posten, verlangt aber ca. 1200 Euro netto. Schon wieder eine Abzocke, fast das Doppete, was der Hersteller verlangt. Ich biete also an, Bestellungen zu sammeln und bei Quaife einen Posten zu bestellen:

Update 2020
Ich habe bei Quaife direkt angefragt. Ab 10 Stück legt Quaife wieder eine Charge auf. Bei der Abnahmemenge bekomme ich 20% auf den Listen-Nettopreis, den ich an die Mitbesteller weitergeben würde (das sind übrigens diese Aktionen, die ich von einem Markenclub erwarten würde, die aber immer abgewürgt wurden, weshalb ich wieder ausgetreten bin). Das sind um die 600 Pfund. Ich würde bei Interesse eine Sammelbestellung machen, alle Interessenten müssten sich bei mir melden, ab 10 Stück geht es dann los. Die konkreten Kosten frage ich dann kurzfristig an, bevor die Bestellung ausgelöst wird, damit wir den aktuellen und verbindlichen Preis haben. Das QDF4H passt auf alle Citroën CX basierenden Getrieben, die Ma▀zeichnung ist auf der Firmenwebseite hinterlegt. Natürlich bin ich hier markenfrei, jeder Interessent kann mitbestellen :-)