Sicherungskasten

Schon vor langer Zeit war dieses Kapitel angedacht, da es immer wieder Ausfälle mit der Primitivelektrik am Murena gibt. Durch den aktuell anstehenden Neuaufbau wird nun diese Kapitel angegriffen:
Es zeigt sich allerdings, dass es mit einer nachgebauten Sicherungsplatine nicht erledigt ist. Zu viele Stromkreise sind ungesichert und die veralteten Kabel sind weit in die Leitung hinein oxidiert und schon zu hart. Ausserdem sind moderne Kabel mit gleichem Leiterquerschnitt deutlich dünner, die komplette Elektrik muss neu aufgebaut werden. Was liegt näher, als einen "modernen" Sicherungskasten mit Relaisschaltung einzubauen? Ein mir sehr gut bekanntes Auto ist der Spender, dank überflutetem Ersatzteilmarkt (wenigstens einen Vorteil hatte die Abwrackprämie) sind diese Teile auch günstig zu bekommen. Hier habe ich alleine im Sicherungskasten drei Hauptstromkreise, die über Relais zugeschalten werden:

  • ACC: Verbraucher mit hoher Stromaufnahme, die bei laufenden Anlasser nicht aktiv sein müssen, wie Blinker, Licht, Radio, Scheibenwischer, Gebläse
  • IGN: Zündung, Einspritzanlage, Innenlicht, Instrumententafel
  • BAT: Dauerstromleitungen, mit verschiedenen Sicherungskreisen wie: Bremslicht, Nebelschlussleuchte, Warnblinkanlage, Hupe
  • Wie zu sehen platziere ich diesen Sicherungskasten auf ein neues Montagebrett links vom Fußraum. Auf der Innenseite ist die Elektronik des Ölstandsgebers angeschraubt. Am Murena Zündschloss muss noch eine Leitung für das ACC Signal angelötet werden. Auch der Murena Blinkgeber entfällt für einen modernen Halbleiter Blinkgeber aus dem Mica.

    Ausserdem ist im Micra Motorraum/Kabelbaum noch ein weiterer Relaiskasten zu finden, diesen verwende ich in der Fahrzeugfront für die Scheinwerfer und Kühlerventilator, der Kasten mit Leistunssicherungen kommt an die Stelle des Pneumatikventils der Scheinwerferheber.

    Beim Bündeln des Kabelbaumes stelle ich auch fest, dass die modernen Kabel dank hochwertigerer Isolierung trotz mehr Stromkreise einen dünneren Kabelbaum ergeben. Dabei habe ich noch ein 2,5mm2 Reservekabel in den Motorraum &uum;brig :-) Mit Trjekt Motorsteuergerät und WAECO Zentralverriegelungseinheit gemessen ergeben sich ein Ruhestrom von 13,5mA.

    Hier die Electric Load Analysis, wie im Flugzeugbau: Sonstige Stromaufnahmen:
    -Benzin Förderpumpe: 1,2A
    -Benzin Druckpumpe (bei 3 bar):
    -Instrumente (ohne Licht): -ZV Steuergerät (ruhe): 13,5mA