Home
Teile
Entwicklungen
AGB
 

Dipl. Ing. (FH) Bernhard Müller
Am Alten Wehr 11
D-87640 Ebenhofen


USt. IdNr.:
DE291028189

Kontakt

Impressum

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Dienstleistungen und angefertigten gestellten Bauteile von bmueller engineering erfolgen im Auftrag des Kunden. Mit Beauftragung einer Dienstleistung (auch Projekt genannt) oder Bestellen von Bauteilen erkennt der Kunde diese Geschäftsbedingungen an.
Dies gilt bei schriftlichen oder auch mündlichen Verträgen. Bei zweiteren dokumentiert der Kunde den Vertragsabschluss und Annahme der Geschäftsbedingungen von bmueller engineeering durch entsprechende Anzahlung, die gegebenenfalls quittiert wird.
Der Vertrag zwischen bmueller engineering und dem Kunden beinhaltet das zur Verfügung Stellen der beauftragten Dienstlestung oder des Bauteiles. Weitere Rechte erwirbt der Kunde nicht, insbesondere kein Recht auf reihenweise Fertigung und Vertrieb. Dafür müssen besondere Veträge zwischen bmueller engineerung und dem Kunden abgeschlossen werden. Ebenso bestehen keine Rechte auf Gewährleistung, Garantie oder Ersatz oder darüber hinausführende Leistungen.

Bei den Bauteilen und Dienstleistungen von bmueller engineering werden Konstruktions- Fertigungs und Auslegungsmethoten des jeweiligen Stands der Technik angewandt. Da es sich um Einzelaufträge und Einzelfertigungen handelt, werden keine Serienprüfungen durchgeführt. Grundlage für die Auslegung und damit die Produktsicherheit ist die Auslegung auf Basis des vorhandenen Musterteiles, oder der zur Verfügung gestellten Unterlagen. Duch Orientierung am Musterteil und Verwendung hochwertigerer Werkstoffe und Fertigungsmethoden kann diese Produktsicherheit eingehalten werden. Bei Abweichungen wird der Kunde schriftlich darauf hingewiesen.

Da es sich bei Dienstleistungen und Bauteilen von bmueller engineering um Kundenaufträge handelt, ist der Kunde für die Einhaltung und Kontrolle der Betriebssicherheit verantwortlich, da bmueller engineering auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben des Kunden und dessen Verwendung der Dienstleistungen und Bauteilen keinen Einfluss hat.

Außerdem können durch die hochwertigeren Bauteile wiederum andere Standardkomponenten im System stärker belastet werden, was zu Folgeschäden führen kann. Dies muss der Kunde bei seinem Benutzungsprofil berücksichtigen und gegebenenfalls bei stärkerer Belastung durch häufigere Wartungsintervalle die Sicherheit sicherstellen.


© by bmueller engineering